Os Azulejos portugueses – Die portugiesische Kachel

kachel
Azulejo

Die Azulejos wurden von den Mauren nach Spanien gebracht, wurden aber erst durch den portugiesischen König Rei Manuel I in Portugal bekannt.

Rei Manuel I wollte seinen Palast komplett mit Azulejos ausstatten, da die Azulejos noch nicht in Portugal produziert wurden, bestellte er welche aus Spanien. Die Portugiesen waren so begeistert von dem hübschen Wandschmuck, dass die Azulejos daraufhin auch in Portugal hergestellt wurden. Sie wurden sehr beliebt und sind ein wichtiges Merkmal für Portugal geworden.

Lissabon ist das Mecca für Azulejos, man sieht und findet sie überall. In Restaurants, Bars, an Hausfassaden, Plätzen und Parkbänken. Sie schmücken die Bauwerke kunstvoll und sind überall richtige Highlights.

Es gibt sogar ein Azulejosmuseum, dort werden besondere Kunstwerke ausgestellt und man erfährt alles über die Geschichte der Azulejos.

Der Name Azulejos leitet sich vom arabischen ab und bedeutet Kachelwerk.

Die Gründerin S. Hartmann von Branco Azul wurde von den Mustern der Azulejos inspiriert und hat eine kleine Keramikkollektion für Ihre Geschäfte in Frankfurt und Lissabon produziert.

Teller, Tassen, Schüsseln und einige Azulejos gedacht als Untersetzer oder als Souvenir. 

Die Kollektion ist in trendigen Farben gehalten und interpretiert die traditionellen Muster neu.

Die Keramikkollektion ist in unserem Geschäft in Frankfurt und seit einigen Monaten in unserem Geschäft in Lissabon erhältlich.

Und bald auch in unserem Onlineshop!

Ate logo / Bis Bald

Quelle: Meco, José: O Azulejo em Portugal, Alfa, Lissabon, 1988

            https://de.wikipedia.org/wiki/Azulejo